Hier schaue ich gerne vorbei

Sonntag, 8. September 2013

Brillenetui mit Federverschluss

Vor kurzen habe ich Brillenetuis mit Federverschlüssen genäht und möchte euch gerne zeigen wie das geht.

Ihr braucht:
2x Außenstoff
2x Innenstoff
4x Vlies
1 Federverschluss 

Bei der Größe habe ich kein Einheitsmaß. Ich überlege mir die "Endgröße" und schneide die Stoffe mit einer Nahtzugabe von 0,5 cm zu.

Für den Außenstoff habe ich mir einen lila/weiß gepunkteten Stoff ausgesucht. Dazu passend sind die Tunnel und der Innenstoff grün/lila gepunktet.

Zuerst bügel ich auf die 4 Stoffzuschnitte (Außen- und Innenstoffe) den Vlies. So ist das Brillenetui gut gefüttert. (Alternativ könnt ihr anstelle des Vlies auch Bodenwischtücher nehmen.)

Für die Tunnel falte ich die schmalen Stoffstreifen mittig rechts auf rechts und nähe sie an der kurzen Seite Nähfüßchenbreit (bei mir sind das 0,5 cm) zusammen. Mit einer Zickzackschere kürze ich die Nahtzugabe. Die Zickzackschere hat den Vorteil, dass der Stoff nicht ausfransen kann. 


Den so zusammengenähten Tunnel wende ich auf rechts und lege die Naht mittig. Damit ein Tunnel entsteht, wird der Streifen in der Mitte gefaltet.


Genauso wird der zweite Tunnel gearbeitet.

Damit die Tunnel am Ende an der Richtigen Stelle der Tasche platziert sind, markiere ich die Mitte des Außenstoffes und lege die Tunnel mit der Mittelnaht auf meine Markierung. Nun nähe ich knappkantig den Tunnel an den Taschenzuschnitt, damit nachher nichts verrutschen kann.


Den zweiten Tunnel nähe ich an den zweiten Außenstoff.

Nun lege ich Außen- und Innenstoff rechts auf rechts und nähe Nähfüßchenbreit die beiden Stoffe an der schmalen Seite zusammen. Der Tunnel liegt zwischen den beiden Stoffen.


Das Gleiche wiederhole ich mit den beiden verbleibenden Stoffen.

Die zusammengenähten Stoffe lege ich rechts auf rechts aufeinander und fixiere zunächst die Stellen, wo nachher die Stoffe exakt aufeinander treffen.

 
Nun nähe ich einmal rundherum und lasse bei meinem Innenstoff eine Wendeöffnung (ein Stück - ca. 5cm - nähe ich nicht zu).

 
Ich wende die Tasche durch die Wendeöffnung auf rechts und verschließe meine Wendeöffnung. Das geht entweder mit der Nähmaschine, dann ist eine Naht sichtbar oder ich verschließe die Öffnung mit einer Nadel und einem Matratzenstich. 

Jetzt brauche ich nur noch den Federnverschluss in den Tunnel zu schieben.

 

TADA das Brillenetui ist fertig.



Viel Spaß beim nachnähen! 



Kommentare:

  1. Hallo,
    ich habe gerade deine tolle Anleitung gesehen und würde das Etui gerne nachnähen. Kannst du mir vielleicht sagen mit welchen Maßen du die einzelnen Teile zugeschnitten hast?
    Danke und liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,
      entschuldige bitte, dass meine Antwort so lange gedauert hat. Ich habe in meinen Unterlagen und im Computer geschaut, ob ich für dieses Tutorial irgendwo die genauen Maße aufgeschrieben habe. Leider habe ich nichts gefunden, da ich die Brillenetuis immer passgenau für die jeweilige Brille nähe. In dem Fall war es eine sehr große Sonnenbrille. Ich habe mit einer Nahtzugabe von 0,5cm genäht. Die Außen- und Innenstoffe habe ich wahrscheinlich mit 11cm Breite und 19cm Länge zugeschnitten. Die Vliesteile ein wenig kleiner; ich denke 9,5cm Breite x 17,5cm Länge. Die Zuschnitte für den Federverschluss werden 4cm breit und 18,5 cm lang gewesen sein. Du musst aber darauf achten, wie lang und breit deine Federverschlüsse sind. Meine waren 9cm lang und 1,4cm breit.
      Ich hoffe, ich habe mich jetzt nicht in den Maßen vertan und wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachnähen.

      Herzliche Grüße
      Nadine

      Löschen
    2. Hallo Nadine,
      danke für deine Antwort. Die Maße haben mir sehr geholfen. Habe sie noch minimal abgeändert, aber waren ein guter Anhaltspunkt. Deine Anleitung ist wirklich toll. Hat auf Anhieb super geklappt. Hatte zuvor schon ein Brillenetui nach einer anderen Anleitung genäht, aber deine ist tausendmal besser. DANKE dafür!
      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen