Hier schaue ich gerne vorbei

Montag, 30. Dezember 2013

Pimp Up die Lampe

Nach dem ganzen Weihnachtstrubel habe ich die freie Zeit unter Anderem dazu genutzt, meine To-Do-Liste abzuarbeiten.

Deshalb zeige ich euch heute, wie ihr ganz einfach nach euren Vorstellungen Lampen verschönern könnt.

Dazu braucht ihr:
  • eine Lampe (ich habe eine vom blau/gelben Möbelriesen genommen)
  • euren Wunschstoff (ca. 35cm x 70cm)
  • wenn ihr Verzieren mögt: Borte, Zackenlitze, Webband o.ä.
Alles beisammen? Na dann mal los!

Mit Hilfe des Lampenschirms erstellt ihr euch ein Schnittmuster. Dafür markiert ihr auf dem Schirm einen Anfangspunkt. Bei mir der pinke Klebi.


Dann nehmt ihr den Lampenschirm von der Lampe (er lässt sich ganz leicht lösen) und legt ihn auf euren Wunschstoff. Die Markierung liegt auf dem Stoff und dann rollt ihr den Lampenschirm einmal aus, bis ihr wieder an der Markierung seit. Beim Ausrollen immer schön an den Enden mit der Markierkreide entlangzeichnen (im Bild habe ich es ganz dick rot nachgemalt, damit ihr es besser erkennen könnt).





Wenn ihr einmal rum seit, also eure Markierung wieder unten liegt, verbindet ihr die Linie unten mit der oben. Und zeichnet an der oberen und an der unteren Linie 2cm Nahtzugabe an. Links und rechts zeichnet ihr 1cm Nahtzugabe dran. Die roten Linien sind die Konturen vom Lampenschirm; die grünen Linien sind die eingezeichneten Nahtzugaben. Bevor ihr den Stoff zuschneidet, würde ich ihn einmal um den Schirm wickeln, und schauen ob eure linke und rechte Nahtzugabe passt.



Dann könnt ihr den Stoff ausschneiden. Ich habe mir von dem Stoffzuschnitt gleich ein Schnittmuster erstellt, damit ich nicht jedes Mal den Lampenschirm wälzen muss *hihi*.



So, das Schlimmste ist geschafft :-) Naja, die Nahtzugaben müssen ja noch umgebügelt werden ....
Dafür faltet ihr den Stoff oben und unten bis zur Kontur des Lampenschirms und bügelt die Nahtzugabe das 1. mal um (1cm).



Dann bügelt ihr die Nahtzugabe ein 2.mal um (2cm). Die Nahtzugaben links und rechts bügelt ihr nicht.



Na geht doch, oder?

Jetzt näht ihr Nähfüsschenbreit eure umgebügelte Nahtzugabe fest. Am besten mit einer dünnen Nadel und einem geraden Stich.



Wenn die untere und obere Nahtzugabe genäht ist (beim Nähen nicht am Soff ziehen sonst wellt er sich), legt den Stoff testhalber einmal um den Schirm und schaut ob ihr den Streifen an eurer eingezeichneten 1cm Nahtzugabe zusammennähen könnt. Denn jetzt könnt ihr noch Korrekturen vornehmen. Und wenn es hinterher zu eng ist gibt es ja noch unseren Freund den Nahtauftrenner :-D.
Die linke Seite des Streifens und die rechte Seite des Streifens rechts auf rechts aufeinanderlegen und entlang der eingezeichneten Nahtzugabe zusammennähen.

Damit der Lampenschirmbezug gut sitzt, einmal die Nahtzugabe auseinanderbügeln.



Und TATATATAAAA....Fertig ist das Lampenkleidchen.





Man könnte den Lampenschirm auch oben mit Stoff versehen, das mag ich persönlich allerdings nicht so gerne.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachnähen!!!

Herzallerliebste Grüße und einen guten Rutsch!



Kommentare:

  1. Das ist ja super!!! Genau das, was ich gesucht habe :) Vielen Dank dafür :)

    Verstehe ich das dann richtig, dass ich oben und unten jeweils 2 cm Nahtzugabe geben muss?

    Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Dir
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,

      gerne :-). Es freut mich, dass dir das Lampenkleid gefällt :-).

      Das hast du vollkommen richtig verstanden. Unten und oben kommen jeweils 2cm Nahtzugabe.
      Links und rechts habe ich jeweils 1cm Nahtzugabe genommen. Dabei habe ich allerdings beim Abzeichnen der Lampe links und rechts großzügig "Maß genommen". Um sicher zu gehen dass es wirklich passt, kannst du rechts und links auch jeweils 2cm Nahtzugabe nehmen. Den "Stoffüberhang" nach dem zusammennähen kannst du zum Schluss ja abschneiden.

      Ganz liebe Grüße, viel Spaß beim Nähen und ein schönes Wochenende wünscht
      Nadine Hülsmann

      Löschen
    2. Lieben Dank für Deine ausführliche Antwort :)

      Ich werde berichten, wie das Lampenkleid geworden ist. Ich hoffe, ich schaffe es am kommenden Wochenende.

      Liebe Grüße
      Claudia

      Löschen
    3. Dann drück ich dir mal die Daumen, dass du dir Zeit zum Nähen nehmen kannst. Ich freue mich schon auf dein Feedback.

      Liebe Grüße und viel Spaß beim Nähen.

      Löschen